Anträge auf Anerkennung

Anträge auf Anerkennung stellen (Stand Juni  2021)

Die Deutsche Bischofskonferenz hat zum 01.01.2021 ein neues modifiziertes Verfahren zu Anerkennung des Leids installiert und eine „Unabhängige Kommission für Anerkennungsleistungen“ gegründet.
Diese UKA bewertet beide Antragsformen. Die Salesianer haben sich zum 01.06.2021 dem neuen UKA-Verfahren angeschlossen. Das heißt jetzt, das sowohl die Erstanträge als auch die Folge Anträge von der UKA bewertet werden.

Betroffene, die einen Antrag auf Anerkennung stellen wollen, benutzen bitte nur den Erstantrag.

Erstantrag (digital ausfüllbar)

Erstantrag (handschriftlich ausfüllbar)

Den ausgefüllten Antrag (mit Anlagen) sendet Ihr an die:
Deutsche Provinz der Salesianer Don Boscos
Arbeitsgruppe „Aufklärung von Missbrauch“
St.-Wolfgangs-Platz 10

81669 München

Zur Sicherheit solltet Ihr den Antrag per Einschreiben an diese Adresse schicken.


Folge Anträge nach dem neuen Verfahren (UKA):

Für Betroffene, die schon eine Anerkennungsleistung nach dem alten Verfahren erhalten haben, gibt es die Möglichkeit einen erneuten Antrag zur Anerkennung des Leids zu stellen.
Diesen Antrag könnt Ihr ausgefüllt an den Orden schicken. Der Orden leitet diese Anträge an die UKA weiter.

Erneuter Antrag auf der Seite der DOK   (digital ausfüllbar)

oder

Erneuter Antrag auf der Seite der DOK   (handschriftlich ausfüllbar)

Wichtig: per Einschreiben mit Rückantwort an:

Provinzialat der Salesianer Don Boscos
St.-Wolfgangs-Platz 10
81669 München
z.Hd. Herrn Janko Jochimsen (Missbrauchsbeauftragter)